Schaltplan#1

Autolicht Verzögerung

 

 

 

Kurzinfo:


Diese Schaltung peppt die Innenbeleuchtung im Auto insofern auf, dass diese beim öffnen der Türe sanft eingeschaltet wird und beim schließen auch nur langsam wieder verlöscht.

 

Anwendungsmöglichkeiten:

  • Verzögerung Innenlicht KFZ
  • Andere Timer-Aufgaben
  • Verzögerung des Funksignals bis alle Fenster zu sind beim KFZ
  • usw. usf

 

Beschreibung:

Diese Schaltung wird zwischen die Beleuchtung und den Türkontakt geschaltet. Sie benötigt dann zwar noch eine eigene Spannungsversorgung, allerdings ist Masse eh überall vorhanden aber + muss man sich noch irgendwo organisieren….wenn man es nicht schafft die Schaltung sofort in die “Lampe” einzubauen denn da ist alles vorhanden.
Die Schaltung ist also so ausgelegt das man sie nur verwenden kann wenn der Türkontakt nach Masse hin schaltet, und die Lampe dadurch dauerhaft an +UV liegt, macht aber wohl fast jeder.
Die Zeitdauer fürs “An-dimmen” und “Ab-dimmen” kann man über Widerstände getrennt einstellen.

Test-Simulator Video(HD)

Test-Simulator-Youtube Video(HD)

 

 

 

sp

 

Zusatz-Info:

Die Schaltung ist super simpel aufgebaut, wobei der Türkontakt an S1 kommt und dem T1 die Basis-Spannung klaut wodurch dieser sperrt (bei offener Türe). Wenn er sperrt kann sich über R2 und D1 der C1 langsam aufladen und der T2 schaltet langsam immer mehr durch… (Lampe wird heller). Vergrößert man R2 dauert das einschalten natürlich entsprechend länger.
Wird die Türe geschlossen und der Türkontakt dadurch geöffnet, fließt der Strom von R1 nicht mehr nach Masse ab und der T1 kann leiten. Nun zieht T1 den Bereich unter R2 nach Masse wodurch C1 keinen Nachschub erhält und sich langsam über R4 und R5 entlädt.
Die Lampe wird dunkler weil die Spannung am T2 immer weiter absinkt. Da der Widerstand R4 sehr groß ist dauert das entladen entsprechend lange.
Die Diode verhindert ein schlagartiges entladen über T1, dadurch kann man die Lade und entlade Zeit verschieden einstellen.
Wenn man R4 weiter vergrößert dann bleibt das Licht eben auch länger an. Um die Zeitdauer insgesamt zu verändern kann man auch C1 vergrößern für längere Zeiten.

Bilder

Test

 

 

 

 

Stückliste:


Beschriftung Bezeichnung ArtikelNr(Conrad) Anzahl
T1 NPN Transistor BC 547 B TO92 DIO 155012 2
D1 Diode 1N4007 DO41 DIO 162272 2
T2 N-Kanal-Power-MOSFET Transistor IRF820 PBF TO-220 IR 162520 1
R1 Widerstand Kohle 0,25 W 5% 150K BF 0207 403512 1
R2 Widerstand Kohle 0,25 W 5% 10K BF 0207 403377 1
R3,5 Widerstand Kohle 0,25 W 5%1 100K BF 0207 403490 2
R4 Widerstand Kohle 0,25 W 5% 4,7M BF 0207 403695 1
C1 Mini Elko Kondensator 4,7µF 50V -40/105 GR 460508 1
UPDATE 17.05.2015 – Ansteuerung mit Raspberry Pi

Schaltungsaufbau

Für die direkte Schaltung von Relais mit den GPIOs liefert der Raspberry Pi einfach zu wenig Strom. Mit einer einfachen Transistorstufe können wir dieses Problem beheben und ohne weiteres alle freien GPIOs zum Schalten benutzen.

Um mit möglichst kleinem Eingangsstrom relativ große Leistungen Schalten zu können, greifen wir auf eine klassische Schaltstufe mit einem Transistor zurück. Mit ein paar wenigen Bauteilen können wir diese realisieren. Ein Standardtransistor reicht völlig aus, um ein Relais zu schalten. Sehen wir uns den Schaltplan dazu an:

Relay-Sample

sp2

Ein wichtiges Teil ist auch die Diode D2. Sie sorgt dafür, dass die durch die Spule des Relais erzeugten Induktionsströme abgeleitet werden und die Schaltung nicht beschädigt oder in undefinierte Zustände versetzt.

Raspberry Pi GPIO

GPIO-Pin’s – auch General Purpose Input Output – bilden die zentrale Schnittstelle zwischen dem Raspberry Pi zu externen Geräten und digitalen Schaltungen. Dabei übernehmen bestimmte Pin’s neben der einfachen Ansteuerung auch bestimmte Funktionen wie die Kommunikation per I2C, UART oder SPI.

GPIO Belegung

wiringpi

GPIO Export

Variante 1: Export mit der Bash

Zunächst teilen wir dem System unseren zu exportierenden GPIO (z.B. 17) mit.

Um einen GPIO zu exportieren müssen wir jedoch Root sein. Entweder wechselt man vorher zum Root-Benutzer (Passwort: raspberry):

oder man ändert die Rechte der export-Datei:

Das GPIO-System hat nun einen neuen Ordner /sys/class/gpio/gpio17/ angelegt mit dem wir arbeiten können. Als letztes definiert man ob man aus dem GPIO lesen (in) oder schreiben (out) will.

Nun ist der Pin exportiert und bereit zum ansteuern. Der GPIO selber kann zwei Zustände annehmen. Schreibt man eine “1” nach gpio17/value, so liegen genau 3,3 Volt an. Schreibt man eine “0” hinein, dann fließt natürlich kein Strom mehr.

Um Alles wieder rückgänigig zu machen, gibt man folgendes ein:

 

Variante 2: Export mit WiringPi

WiringPi ist ein hilfreiches Programm zum Export und zur Steuerung von GPIO’s. Darüberhinaus kann es mit den mitgelieferten Bibliotheken in C, C++, Python, Java und PHP eingebunden werden.

Da es nicht standardmäßig im Betriebssystem integriert ist, muss es über Git nachinstalliert werden. Falls Git noch nicht installiert ist, müssen folgende Befehle ausgeführt werden:

Jetzt kann man wiringPi herunterladen und installieren.

Nun exportieren wir wie oben den GPIO 17 mit dem eben installiertem Programm gpio.

Und schalten ihn durch.

Will man dagegen den aktuellen Wert lesen, gibt man folgendes ein.

 

Screenshot

Screenshot_2015-05-17-23-26-02Screenshot_2015-05-17-21-48-48

 

 

 

 

 

 

 

Variante 3: PowerPi – Raspberry Pi Haussteuerung

 

PowerPi ist ein Tool zur bequemen Steuerung von Funksteckdosen und GPIO’s mit dem Raspberry Pi. Einmal auf dem Raspberry Pi installiert, kann über das Hausnetzwerk mit jedem Pc und Smartphone eine billige und effiziente Hausautomation betrieben werden.

Installation

Webserver (optional)

Falls ein Webserver mit PHP-Unterstützung bereits installiert ist, kann dieser Schritt weggelassen werden.
Ansonsten empfehlen wir die Installation des Nginx-Webservers da er auch mit niedrigen Hardwareanforderungen bestens zurecht kommt.

Damit der Server richtig läuft müssen noch einige Standardeinstellungen geändert werden.

 

Nun muss der Server noch neugestartet werden.

 

PowerPi installieren

Das Make-Skript installiert PowerPi auf eurem Raspberry Pi. Dabei legt es gleichzeitig ein Start/Stop-Skript für das automatische Starten während des Bootvorgangs an.

Zum Schluss muss noch der Inhalt des ‘www’-Ordners nach z.B. ‘/var/www’ kopiert werden damit man auf die Weboberfläche zugreifen kann.

 

Kommentar verfassen